X

Poppers

Substanz

Bei Poppers handelt es sich um Amylnitrit. Es ist eine flüchtige, gelblich-braune, im Luftgemisch explosive Flüssigkeit mit meist fruchtigem Geruch. Szenenamen sind u.a. "Rush", "Hardware", "Rave" oder "Jungle Juice".

Poppers wird aus Fläschchen bzw. Ampullen oder von einem Tuch inhaliert.

 Wenn es getrunken wird, besteht Lebensgefahr!

 

Wirkung

Wirkungseintritt einige Sekunden nach dem Einatmen; Dauer  zwischen 3 bis 10 Minuten 

 

  • Gefühl von Hitze
  • Erhöhung der Herzschlagfrequenz
  • verringertes Schmerzempfinden
  • erhöhtes Berührungsempfinden
  • Luststeigerung beim Sex
  • Verminderung von Ermüdungserscheinungen
  • Linderung von Depressionen

    

Nebenwirkungen

  • Hautrötungen
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Reizung der Nasenschleimhaut
  • Hustenreiz 
  • Schwindelgefühle
  • Kopfschmerzen

Dämpfe von Poppers verdrängen im Organismus den Sauerstoff, was zu sehr geringer Sauerstoffkonzentration führt. Bei Kontakt mit Haut, Schleimhaut oder Augen kommt es zu Verätzungen. In extremen Fällen zu Atem- und Herzstillstand.   

   

Langzeitfolgen

  • Impotenz
  • schwere Hirn- und Nervenschädigungen
  • epileptische Anfälle 
  • Leber- und Nierenfunktionsstörungen

Der Konsum von Poppers kann zu psychischer Abhängigkeit führen.

 

Safer Use

Um die entstehenden Risiken durch den Konsum von Poppers zu reduzieren, solltest du einige Hinweise beachten:

 

Personen mit folgenden körperlichen Beschwerden sollten auf keinen Fall Poppers konsumieren: niedriger Blutdruck, Herzrhythmusstörungen, Blutarmut

 

Vermeide den Mischkonsum mit anderen legalen und illegalen Substanzen! Er führt zu unvorhersehbaren gesundheitlichen Folgen.

 

Du solltest auf keinen Fall Poppers zusammen mit Viagra konsumieren, da es zu einer Entspannung der Gefäßmuskulatur und zu einem dramatischen Abfall des Blutdrucks kommt. Dadurch nimmt die Sauerstoffversorgung des Herzmuskels ab, wodurch ein tödlicher Herzinfarkt möglich ist.

 

Solltest du Poppers zur sexuellen Stimulation einsetzen, denk daran: Zum Safer Use gehört auch Safer Sex! Vorbereitung ist alles, deshalb Kondome, wasserlösliche Gleitcreme (fetthaltige Gleitcreme lässt Kondome undicht werden) etc. immer griffbereit haben! 

 

Gelangt Poppers an/in deine Augen bzw. Schleimhäute, solltest du diese sofort gründlich ausspülen und einen Arzt aufsuchen.

 

Bei Verätzungen der Haut mindestens 20 Minuten mit kaltem Wasser spülen! 

 

Beim Verschlucken von Poppers nur kaltes Wasser trinken, nicht Erbrechen, da so Rachen und Speiseröhre noch mehr verätzt werden können. Unbedingt den Notarzt rufen! 

 

Poppers ist brennbar, sei deswegen vorsichtig beim Umgang mit Feuerzeugen, Zigaretten etc.!

 

Rechtslage

Der Besitz von Poppers unterliegt nicht dem BtMG, ist also legal. Nach dem Arzneimittelgesetz allerdings ist der Kauf, Verkauf oder Handel ohne Erlaubnis verboten.

  

Nachweisbarkeit

Je nach Häufigkeit und Intensität des Konsums kann Poppers wenige Stunden im Blut und bis zu 12 Stunden im Urin nachgewiesen werden.

  

Schwangerschaft

Es können Organschädigungen beim ungeborenen Kind auftreten. Es besteht Verletzungs- und Selbstschädigungsgefahr!

Die Einnahme von Drogen während Schwangerschaft und Stillzeit sollte unbedingt unterlassen werden. Bei Unsicherheiten ob die Substanz einfach so abgesetzt werden kann, ist es ratsam den Arzt oder eine Suchtberatungsstelle zu konsultieren.