Info's
  I LIKE THIS facebook.de/ drogerieprojekt ----------------------





Substanz
Poppers enthalten die zur Gruppe der Nitrite gehörenden chemischen Substanzen Amylnitrit, Butylnitrit, Isobutylnitrit etc. und meist Zusatz- sowie Aromastoffe. Es handelt sich um eine flüchtige, gelblich-braune, im Luftgemisch explosive Flüssigkeit mit meist fruchtigem Geruch. Nitrithaltige Medikamente wurden als Herz- und Geburtsmittel sowie zur Behandlung von Angina Pectoris eingesetzt. Szenenamen sind u.a. "Rush", "Hardware", "Rave" oder "Jungle Juice".


Konsumform
Poppers wird aus Fläschchen bzw. Ampullen oder von einem Tuch inhaliert.

Wenn es getrunken wird, besteht Lebensgefahr!

Wirkung

Der Rausch setzt bereits einige Sekunden nach dem Einatmen ein und hält zwischen 3 bis 10 min an. Die inhalierten Dämpfe bewirken ein Gefühl von Hitze, eine Erhöhung der Herzschlagfrequenz, ein verringertes Schmerzempfinden sowie ein erhöhtes Berührungsempfinden. Es wird eine Luststeigerung beim Sex beschrieben, die Verminderung von Ermüdungserscheinungen sowie Ärger und der Linderung von Depressionen.
Als negative Effekte treten Hautrötungen, Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Reizung der Nasenschleimhaut und Hustenreiz auf. Die Dämpfe von Poppers verdrängen im Organismus den Sauerstoff, so dass im Körper für eine kurze Zeit eine sehr geringe Sauerstoffkonzentration vorherrscht. Hierdurch können Schwindelgefühle und Kopfschmerzen auftreten. Bei Kontakt mit Haut, Schleimhaut oder Augen kommt es zu Verätzungen.
In extremen Fällen kann das Inhalieren von Poppers, vor allem bei Konsumenten mit Vorerkrankungen des Herz- und Kreislaufapparates, zu Atem- und Herzstillstand führen.
Regelmäßiger Gebrauch, über einen längeren Zeitraum, kann zu Impotenz, schweren Hirn- und Nervenschädigungen, epileptischen Anfällen sowie zu Leber- und Nierenfunktionsstörungen führen.
Der Konsum von Poppers kann zu psychischer Abhängigkeit führen.


Safer Use
Um die Risiken, die durch den Konsum von Poppers entstehen zu reduzieren, solltest du einige Hinweise beachten:

Personen mit folgenden körperlichen Beschwerden sollten auf keinen Fall Poppers konsumieren: Niedriger Blutdruck, Herzrhythmusstörungen, Blutarmut.
Vom Mischkonsum mit anderen legalen sowie illegalen Drogen ist aufgrund unvorhersehbarer gesundheitlicher Folgen abzuraten.
Du solltest auf keinen Fall Poppers zusammen mit Viagra konsumieren, da es zu einer Entspannung der Gefäßmuskulatur und zu einem dramatischen Abfall des Blutdrucks kommt. Dadurch nimmt die Sauerstoffversorgung des Herzmuskels ab, wodurch ein tödlicher Herzinfarkt möglich ist.
Solltest du Poppers zur sexuellen Stimulation einsetzten, denk daran: Zum Safer Use gehört auch Safer Sex: Vorbereitung ist alles, deshalb Kondome, wasserlösliche Gleitcreme (fetthaltige Gleitcreme lässt Kondome undicht werden) etc. immer schön griffbereit haben!
Gelangt Poppers an/ in deine Augen bzw. Schleimhäute, solltest du diese sofort gründlich ausspülen und einen Arzt aufsuchen.
Bei Verätzungen der Haut, mind. 20 min. mit kaltem Wasser spülen!
Beim Verschlucken von Poppers, nur kaltes Wasser trinken, nicht Erbrechen, da so Rachen und Speiseröhre noch mehr verätzt werden können. Unbedingt den Notarzt rufen.
Poppers ist brennbar, sei deswegen vorsichtig beim Umgang mit Feuerzeugen, Zigaretten etc..
Bei Notfällen: Giftnotruf : 0361 730730 oder Notruf 112.

BtMG
Einige Poppersarten sind verschreibungspflichtig, der freie Handel ist demzufolge verboten und stellt einen Verstoß gegen das Arzneimittelgesetz dar.


Schwangerschaft
Im Vergleich zu anderen Drogen erzeugen Schnüffelstoffe die höchste Rate an Organschädigungen, somit kann das ungeborene Kind geschädigt werden. Zudem ist durch die Verletzungs- und Selbstschädigungsgefahr, im Sinne von möglichen Stürzen, der Fötus gefährdet.
Die Einnahme von Drogen sollte in der Schwangerschaft und Stillzeit unbedingt unterlassen werden.


Laut § 29 ff Betäubungsmittelgesetz werden für Herstellung/ Anbau, Handel, Einfuhr/ Ausfuhr, Abgabe, Besitz u.ä. von Betäubungsmitteln Freiheitsstrafen von bis zu 5 Jahren oder Geldstrafen verhängt.
Deshalb möchten wir, das Drogerie-Team, hiermit ausdrücklich darauf hinweisen, dass die hier aufgeführten Darstellungen rein informativen Charakter besitzen.
Sie stellen keine Anleitung bzw. Aufforderung zum Konsum illegaler sowie legaler Drogen dar.

 
 
 
Präventionszentrum Erfurt
 
 
New
About Us
Termine
Galerie
Drogen
Safer Use
Shop
Kontakt
Links
   
     
   
Drogen
 
 

 

 
 
   
 

   

   

   
   
 
   
© MUSIKSZENEPROJEKT "DROGERIE" SiT SUCHTHILFE THÜRINGENDESIGN: LANDSIEDEL | MÜLLER | FLAGMEYER