Info's
  I LIKE THIS facebook.de/ drogerieprojekt ----------------------





Substanz
Hierbei handelt es sich um eine Zusammensetzung verschiedener pflanzlicher Bestandteile, die zur Aromatisierung der Raumluft dienen. Die Kräutermischung, die auch unter Spice Artic, Spice Tropical, Spice Diamond und ähnliches bekannt sind, hat je nach Mischung eine andere Zusammensetzung. Auch die Angabe der Inhaltsstoffe auf der Verpackung ist fragwürdig, allerdings ist der blaue Lotus ein häufiger Bestandteil. Mittlerweile ist diese Pflanze vom Aussterben bedroht und daher nur noch selten in einer Spice Mischung enthalten. Mögliche Zusammensetzung sind „Lion‘s Taile- Wild Dagga“, „Eibisch- Marschmallows“, „Red Clover- Roter Klee“, u.a.

Konsumform

Rauchen in Pfeifen und Joints, eher selten wird die Kräutermischungen oral aufgenommen.

Wirkung

Bei oralem Konsum soll die Wirkung ca. nach einer halben bis zwei Stunden eintreten und bei dem Konsum durch Rauchen nach schon zehn Minuten.
Aus einer Analyse ergab sich, dass die Wirkung des Spice nicht ausschließlich von den angegebenen Kräutern herrührt, sondern auch synthetische Cannabinoide, deren pharmakologische Potenz ist bedeutend höher als die von THC. Diese synthetischen Cannabinoide, wie JWH-018 ist strukturähnlich wie THC und CP 47,497 hat eine schmerzlindernde Wirkung inne.
Dabei bindet sich diese Substanzen im Gehirn an die Cannabinoid -Rezeptoren und löst so den Rausch aus. Da sich die Stoffe an die Cannabinoid Rezeptoren binden, werden auch Cannabis ähnliche Wirkungen von den Usern beschrieben. Zum einen das typische Gefühl der Zufriedenheit und Entspannung („Breitsein“), zum anderen aber auch ein Kreislaufprobleme, Aggressivität, Angstzustände und leichte Halluzinationen. Die Dauer eines solchen Zustandes kann bei oralem Konsum bis zu 10 Stunden anhalten und mittels Rauchen ein bis fünf Stunden.
Außerdem hängt die Wirkung von Reinheitsgrad, Gewöhnungseffekt sowie innerer Zustand und Umfeld. Außerdem ist die Wirkung von Spice natürlich stark von Faktoren, wie Reinheit, Dosis, Mischung eigener Zustand und/ oder Gewöhnungseffekten abhängig.

Nebenwirkung

Übliche Nebenwirkungen sind paranoide Angstvorstellungen, depressive Zustände, Kreislaufprobleme, Gleichgewichtsstörungen und Kopfschmerzen. Krebserregende oder -fördernde Stoffe sind in dem Rauch enthalten, daher sind Aktivkohlefilter nützlich, um ein Risiko von Atemwegserkrankungen  möglichst gering zu halten.

Safer Use

Generell ist eine Überdosierung wegen den nicht genau bekannten Inhaltsstoffen wahrscheinlich, daher raten wir im Falle des Konsums zu kleineren Mengen. Wie bei allen berauschenden Substanzen raten wir dir, besonders wenn du dich nicht gut fühlst (set) und dein Umfeld nicht stabil ist (setting), du z. B. keine bekannten Leute in deiner Nähe hast, von dem Konsum ab.

Rechtliches

Bis 2008 soll es keine Nachweisbarkeit von Spice weder gegeben haben, laut Aussage einer THC Pharm Mitarbeiterin. Allerdings verweist der Hanfverband nun auf die Nachweisbarkeit von Spice im Blut per Drogentest. Genauere Angaben über Häufigkeit bzw. Zuverlässigkeit des Tests sind uns nicht bekannt.

Quelle: drugscout



 
 
 
Präventionszentrum Erfurt
 
 
New
About Us
Termine
Galerie
Drogen
Safer Use
Shop
Kontakt
Links
   
     
   
Drogen
 
 

 

 
 
   
 

   

   

   
   
 
   
© MUSIKSZENEPROJEKT "DROGERIE" SiT SUCHTHILFE THÜRINGENDESIGN: LANDSIEDEL | MÜLLER | FLAGMEYER